21.01.2021

Anlaufschwierigkeiten mit itslearning

Liebe Eltern,

die Umstellung unseres Unterrichts vom gemeinsamen Lernen im Klassenraum auf die Lernplattform itslearning ist für uns alle eine kleine Herausforderung. Zum einen bedingt durch die mangelnde Erfahrung mit diesem Medium, zum anderen durch fehlende Laptops beziehungsweise Tablets zuhause oder eine instabile Internetverbindung. Auch systeminterne Störungen, die alle Schulen in Mecklenburg Vorpommern hin und wieder betreffen, die mit itslearning arbeiten, gehören dazu.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch wir Lehrkräfte uns erst einarbeiten müssen und dass gemeinsame Absprachen zur Nutzung aktuell durch die gegebenen Umstände erschwert sind. Wir bemühen uns täglich, alles Wesentliche in unserem virtuellen Lehrerzimmer zu kommunizieren und sind Ihnen als Eltern – und natürlich auch unseren Schülern – jederzeit dankbar für eine konstruktive Rückmeldung. Nur so können wir unsere Arbeitsweise stetig optimieren. Wichtig ist auch, dass Sie den Lehrkräften mitteilen, wenn der Umfang der Aufträge in einem Fach zu groß ist oder wenn die Anforderungen insgesamt einfach zu hoch sind. Auch uns fällt es mitunter schwer, dies einzuschätzen, da die Lernsituation eine ganz andere ist, als wenn alle Kinder zusammen mit uns gemeinsam die Aufgaben bearbeiten.

Unser Ziel ist und bleibt die Förderung Ihrer Kinder und die Vermittlung der wesentlichen Kompetenzen, die sie für einen guten Abschluss in naher oder auch ferner Zukunft benötigen. Um dieses Ziel erreichen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung als Eltern in diesen Zeiten sehr viel mehr als gewöhnlich. Dass das sehr viel Kraft, Nerven und Zeit kostet und in manchen Familien aufgrund der gegebenen Umstände mit der eigenen Arbeit, mehreren Kindern und vielleicht nur einem PC schwer unter einen Hut zu bringen ist, ist uns klar. Auch wir sind Eltern und haben zum Teil schulpflichtige Kinder zuhause, mit denen wir am Nachmittag oder Abend gemeinsam an Wochenplänen sitzen und manchmal selbst über diese Situation schimpfen. Ändern können wir an den Rahmenbedingungen zur Zeit jedoch nichts.

Wir bedanken uns bei allen Eltern für Ihr Verständnis und dafür, dass Sie immer wieder auf uns zugehen und uns Ihre Wünsche, Sorgen und Nöte mitteilen. Nur so können wir gemeinsam einen Weg für Ihre Kinder durch diese Krise finden.

Herzlichen Dank auch allen Kolleginnen und Kollegen, die sich trotz zum Teil großer Bedenken bezüglich der Arbeit auf einer Online-Lernplattform täglich wieder an ihren Rechner setzen, um mit ihren Schülern per Chat kommunizieren und ihnen bei der Bearbeitung der gestellten Aufträge helfen zu können.

14.06.2022
Wichtige Information

Sehr geehrte Eltern, an unserer Schule ist ein Fall mit Krätze aufgetreten. Wir möchten Ihnen deshalb einige Informationen zum Krankheitsbild geben, um weitere Fälle eher erkennen zu können und damit eine Ausbreitung zu verhindern. Ein Elternbrief wurde heute verteilt und […]

13.06.2022
Meine Teilnahme am Vorlesewettbewerb

Eine spannende Zeit geht für mich zu Ende.Nachdem ich die Etappen des Vorlesewettbewerbes im Klassen-, Schul- und Regionalentscheid gewonnen hatte, durfte ich im Schweriner Rathaus am Landesentscheid von Mecklenburg-Vorpommern teilnehmen. Durch die starke Konkurrenz hat es für das Bundesfinale nicht […]

09.06.2022
Phase 2 bis zum Schuljahresende

Liebe Sorgeberechtigte, aus personellen Gründen befinden wir uns jetzt in der Phase 2 (Siehe Phasenmodell auf Regierung MV). An einzelnen Tagen können abwechselnd die Klassen 7 bis 9 in Distanz beschult werden. Die Informationen dazu befinden sich auf dem Vertretungsplan. […]

23.05.2022
Zufahrt Schule 23.05.2022

Die Zufahrt zur Schule ist am Montag (23.05.2022) ab 16 Uhr gesperrt. (Die Glasfaserkabel werden verlegt. ) Gruß M. Frehse

16.05.2022
Schulmesse in Greifswald 11.05.2022

Die Schulmesse in Greifswald (11.05.2022) bot Lehramtsstudierenden der Universität Greifswald die Gelegenheit, sich einen Eindruck von den Schulen im ländlichen Raum und ihren Profilen zu verschaffen. Auch wir, Frau Berg, Herr Janusz und Herr Frehse, waren motiviert dabei und warben […]