Familienklassenzimmer

Wir freuen uns sehr, dass wir ab diesem Schuljahr 2020/2021 an unserer Schule ein Familienklassenzimmer unter der (An-)Leitung von Frau Dr. Behrndt eröffnen können. Sie hat bereits federführend bei der Umsetzung dieses Projektes an der Strasburger Grundschule mitgewirkt. Es ist uns ein besonderes Anliegen, die in den Klassenstufen 1 bis 4 begonnene Arbeit an unserer Regionalen Schule weiterführen zu können, indem wir Eltern und Ihren Kinder die Möglichkeit bieten, dieses besondere Angebot auch an der weiterführenden Schule in Anspruch nehmen zu können.

Das Familienklassenzimmer ist ein spezifisches Unterrichtsangebot für Kinder und Jugendliche, die noch nicht all ihre Reserven in Hinblick auf ihre Fähigkeit zu lernen oder ihr Verhalten im Klassenverband ausgeschöpft haben.

An einem Tag pro Woche – nach aktuellem Stand immer freitags im 14-tägigen Rhythmus – werden die Kinder aus Klassenstufe 5 und 6 in einer kleinen Lerngruppe gemeinsam mit einem Erziehungsberechtigten oder einem nahen Angehörigen gefördert. Wichtig hierbei ist, dass die Eltern als Experten ihrer Kinder agieren und somit im gemeinsamen Erfahrungsaustausch die Pädagogen sowie die Schulsozialarbeiterin an unserer Schule tatkräftig unterstützen.

Die enge Zusammenarbeit von Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie dem pädagogischen Team des Familienklassenzimmers schafft eine Atmosphäre des Vertrauens, in der ein Austausch und ein Voneinanderlernen möglich wird.

Perspektivisch möchten wir auch die höheren Klassenstufen mit in unser Konzept zum Familienklassenzimmer einbeziehen, was aufgrund der aktuellen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht möglich ist.

Sollten Sie als Eltern Interesse haben, mit Ihrem Kind am Familienklassenzimmer teilzunehmen und/oder weitere Informationen zu erhalten, können Sie sich gern bei Ihrer Klassenleitung, unserer Sonderpädagogin Frau Feller-Krull oder bei der Schulleitung melden.

Wir freuen uns auf Sie.

Herzliche Grüße von Ihrem Familienklassenzimmer-Team

Fr. Feller-Krull und Fr. Bannert